Angebote für Banken

Veranstaltungsangebote für Banken

Gesundheit am Arbeitsplatz - das Schwerpunktthema

Denn nur gesunde Mitarbeitende sind produktiver, kreativer und machen ein klares Commitment zu Ihrem Arbeitgeber. Eine Win-Win-Situation für alle.

Wie sieht das Angebot aus?
Fixfertige Veranstaltungen, die Sie einfach buchen können,
um die Gesundheit der Arbeitnehmer zu fördern.

Welche Angebote gibt es?
Zurzeit bieten wir folgende Events an:

Work-Life-Balance - Wie bringe ich alles unter einen Hut?

Berufs- und Privatleben verschmelzen zunehmend. Arbeiten können oder wollen wir von überall aus. Erreichbar sind wir sowieso immer. Doch wie bringen wir Beruf, Familie und Freizeit unter einen Hut?

Die zeitliche Unvereinbarkeit von Beruf und Familienleben/Freizeit führt laut verschiedenen Studien zu Erschöpfung und Ermüdungserscheinungen. Der Arbeits- oder Familienfrust wird zu Stress und dieser wird ins Privat- oder Berufsleben übertragen. Bleiben Erholungsphasen aus, kommt es zu psychosomatischen Beschwerden, wie Schlafproblemen, Appetitlosigkeit und Verspannungen oder im schlimmsten Fall zu einem völligen Erschöpfungszustand, einem Burnout.

Wie also bringen wir alles unter einen Hut, ohne dass Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Lebenszufriedenheit darunter leiden?

Lernen Sie an dieser Veranstaltung, was Work-Life-Balance bedeutet und welche persönlichen Strategien Sie dazu entwickeln können.


Michael F. Gschwind

Referent
Michael F. Gschwind ist Inhaber der mfgschwind human consulting in Basel. Er befasst sich vorwiegend mit Arbeits- und Organisationsberatung. Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind:

Laufbahnberatung und -entwicklung für Fach- und Führungskräfte; Führungs-Entwicklungscoaching; Arbeitsbelastung, Stress und Burnout. Er unterrichtet u.a. an der Universität Basel und an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. M.F. Gschwind hat Psychologie studiert und sich als systemischen Berater und Organisationsentwickler weitergebildet.

Ort der Durchführung
In den Räumlichkeiten der Bank.

Zeitfenster
Lunch-Anlass oder nach Feierabend. Ein Apéro oder Stehlunch erhöht erfahrungsgemäss die Zahl der Teilnehmenden signifikant.

Dauer und Art des Anlasses
1 bis 1,5 Stunden. Referat  inkl. Fragerunde.

Interessiert? Dann kontaktieren Sie Herr H. Oezkan, 0848 / 000 885, hayal.oezkan@sbpv.ch

Teilzeitmann – Ganze Männer machen Teilzeitkarriere

Das Projekt Teilzeitmann tourt von Firma zu Firma, um für die Teilzeitarbeit von Männern zu werben. Gemäss einer Studie im Kanton St. Gallen können sich 90% der Männer vorstellen, Teilzeit zu arbeiten. Dies gar bei einer entsprechenden Lohneinbusse. Die Kampagne dient dazu, die Vorteile für Unternehmen und Männer hervorzuheben und Vorurteile abzubauen. Bei einer Veranstaltung von Teilzeitmann bei der UBS Oerlikon haben 100 Männer teilgenommen – ein wuchtiges Echo!

Ist Teilzeitarbeit möglicherweise kein Tabu mehr auch für karriereorientierte Männer in Banken?  Teilzeit ist ein Modell zur Flexibilisierung der Arbeitszeit. Zudem sind auch Männer produktiver und kreativer, wenn sie sich den Kopf frei halten und sich noch für anderes interessieren als nur für ihren Job. Eine Teilzeitstelle gibt unter anderem Raum für die Familie und fördert zufriedene und motivierte Mitarbeitende.

Referent
Teilzeitmann ist ein Projekt von maenner.ch und wird finanziert durch das Eidgenössische Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann. Ein Teilzeitmann moderiert den Anlass, beim welchem ein 30-minütiges Video gezeigt wird.

Ort der Durchführung
In den Räumlichkeiten der Bank.

Zeitfenster
Lunch-Anlass oder nach Feierabend. Ein Apéro oder Stehlunch erhöht erfahrungsgemäss die Zahl der Teilnehmenden signifikant.

Dauer und Art des Anlasses
1 bis 1,5 Stunden. 30 Minuten für das Video, anschliessend Fragen und Diskussionen.

Handout am Anlass
Im Angebot eingeschlossen sind 6 Roll-ups zum Aufstellen, Informationsmaterial und Give-aways.

Interessiert? Dann kontaktieren Sie Herr H. Oezkan, 0848 / 000 885, hayal.oezkan@sbpv.ch

Burnout – was Sie darüber wissen müssen

Ein Drittel der heutigen Arbeitsausfälle passieren aufgrund psychischer Belastung. Jede hat schon von Burnout gehört. Jedes Unternehmen kennt Mitarbeitende, die ein Burnout erlitten haben. Dennoch ist den Angestellten häufig nicht klar, wie gravierend die Folgen eines Burnout sind. Was ist ein Burnoutsyndrom überhaupt? Wie wird es erkannt? Wie kann es aktiv verhindert werden? Wie ist es von anderen Erkrankungen abzugrenzen? Und welche Rolle spielen Kolleginnen, Vorgesetzte und die Personalverantwortlichen?

Am Ende des Vortrags sind die Teilnehmenden fähig, ein Burnout zu erkennen und Massnahmen zu ergreifen. Sie wissen, welche Menschen besonders gefährdet sind, und sie haben eine erste Einschätzung, wo sie persönlich in Bezug auf Stress und Überlastung stehen.

Referent

Michael F. Gschwind ist Inhaber der mfgschwind human consulting in Basel. Er befasst sich vorwiegend mit Arbeits- und Organisationsberatung. Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind:

Laufbahnberatung und -entwicklung für Fach- und Führungskräfte; Führungs-Entwicklungscoaching; Arbeitsbelastung, Stress und Burnout. Er unterrichtet u.a. an der Universität Basel und an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. M.F. Gschwind hat Psychologie studiert und sich als systemischen Berater und Organisationsentwickler weitergebildet.

Ort der Durchführung
In den Räumlichkeiten der Bank.

Zeitfenster
Lunch-Anlass oder nach Feierabend. Ein Apéro oder Stehlunch erhöht erfahrungsgemäss die Zahl der Teilnehmenden signifikant.

Dauer und Art des Anlasses
1 bis 1,5 Stunden. Referat  inkl. Fragerunde.

Handout am Anlass
Im Angebot eingeschlossen sind Handouts mit Tipps gegen Stress.

Interessiert? Dann kontaktieren Sie Herr H. Oezkan, 0848 / 000 885, hayal.oezkan@sbpv.ch